«

»

Okt 27

Beitrag drucken

Probleme mit dem Automatikgetriebe?

Quelle: KLICK

Immer derselbe Fehler (56) und die Werkstätten stellen sich dumm.

Wie schon x-mal beschrieben ist mit fast 100%iger Sicherheit der sogenannte „Wählhebelpositionierungsschalter“ ,
der Freund der Automatikfahrer, der Übeltäter.
Er sitzt auf dem Getriebe.
Kosten mit Einbau ca. 350 Euro.

Dieser mechanische Schalter überträgt Signale indem ein Finger (Zeiger)über Kontaktleisten streicht, welche federnd gelagert und gefettet sind.

automatikgetriebe probleme
automatikgetriebe probleme
Hier liegt der Hase im Pfeffer.
Die Kontakte können etwas rau geworden sein und das alte, steife Fett verhindert zusätzlich noch, dass die Federn immer gut andrücken können.
(Deswegen der Fehler immer morgens beim Start, wenn es kalt ist)

1. Batterie raus. Radiocode vorhanden?
2. Stellung des Schalters auf dem Getriebegehäuse durch Farbstrich oder Kratzer markieren.
3. Kabel am Stecker ausknipsen. Gleich Stecker auf Korrosion prüfen. Mehrmals an- und abstecken. Evtl. Blank machen.
4. Schalter abschrauben.
5. Schalter aufschrauben. Siehe Foto.
6. Mit Kriechöl (z.B. mit Caramba, kein Kaltreiniger) das alte Fett auflösen (einweichen lassen) und mit Sprühdruck wirklich restlos entfernen.
Die Kontakte müssen absolut freigängig werden.
7. Mit feinem Schleifpapier (400er) die Kontakte vorsichtig blank nacharbeiten, dabei keine Wellen einschleifen.
8. Nachdem alles wieder gesäubert ist, das ganze nur mit Elektroschalterfett (im Fachhandel) schmieren.
9. Sinngemäß wieder zusammenbauen.

10. Viel Erfolg wünscht Gerd

Quelle: KLICK

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.astra-g-anleitungen.de/allgemeine-schraubertipps/probleme-mit-dem-automatikgetriebe.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>