«

»

Okt 23

Beitrag drucken

Wie wechsel ich den Zahnriemen beim Z18XE?

Werkzeug sollte alles was es so gibt vorhanden sein und besonders außen und innen Torx, in allen größen. Eine Motorbrücke und das Nockenwellen blockierwerkzeug ist auch sehr sinnvoll. Als erstes macht man vorne rechts das Rad runter und die Verkleidung vor der Riemenscheibe ab ( 4 Schrauben).

Image

Dann baut man den Luftfilterkasten und den Luftmassenmesser aus. Eine Schelle und eine Schraube für den Luftfilterkasten.
Image

Dann baut man den Rillenriemen und den Spanner aus ( 1 Schraube).
Image

Danach die obere Zahnriemenabdeckung ( 3 Schrauben)
Image

Nun schraubt man am besten mit einem Schlagschrauber die Riemenscheibe ab. Die Schraube mit der Scheibe schraubt man ohne die Riemenscheibe wieder rein, um nachher den Motor durchzudrehen.
Image

Man baut nun die untere Zahnriemenverkleidung aus (1 Schraube und 4 mal geklipst). Danach den Nockenwellensensor (2Schrauben).Jetzt dreht man den Motor auf OT, die Kerben auf den Nockenwellen müssen zueinander Zeigen. In dieser Stellung passt dann auch das Blockierwerkzeug zwischen die Nockenwellen. Geht auch ohne, ist aber wie ich finde ein muß und kostet bei Ebay nicht viel, spart aber sehr viel Zeit. Nun setzt man die Motorbrücke auf und löst die 6 Schrauben des Motorlagers, aber vorher die Stellung des Lagers markieren, weil die so eine art Langloch haben. Wenn alles auf OT ist Spannrolle lösen Zahnriemen abnehmen Umlenkrollen rausschrauben.
Image
Kühlwasser ablassen.
Image

Wasserpumpe ( 3 Schrauben) abschrauben. Dichtfläche reinigen, neue Pumpe rein ( auf richtige Stellung achten). Neue Umlenkrollen rein, Spannrolle ( richtige Stellung) rein, aber nur beidrehen. Zahnriemen auflegen, spannen, Blockierwerkzeug rausziehen und 2 Umdrehungen den Motor drehen. Stimmen die Kerben an Nocken und Kurbelwelle und ist die Spannung richtig, dann Spannrolle richtig festziehen. Tja nun alles was losgeschraubt wurde wieder festschrauben.
Für die Riemenscheibe eine neue Schraube nehmen
Als letztes Wasser auffüllen nicht vergessen

Drehmomente

Nockenwellensensor 8 Nm
Beide Umlenkrollen 25 Nm
Spannrolle 20 Nm
Wasserpumpe 8 Nm
Motorlager an Längsträger 35 Nm
Motorlager an Motor 55 Nm
Riemenscheibe 95 Nm + 45 Grad + 15 Grad

Ps: Der Zahnriemenwechsel ist nix für Anfänger, man kann mehr kaputtmachen als einem lieb ist, wenn man nicht 100% weis was man da tut

Quelle: Klick mich

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.astra-g-anleitungen.de/astra-g-und-zafira-a-faqs/wie-wechsel-ich-den-zahnriemen-beim-z18xe.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>